Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Verkehrsmanagement

Verkehrsfluss steuern und Straßen auslasten

strassenverkehr_img_4656_.jpg

Straßenverkehr
© HMWEVL

Hessen ist eine der bedeutende Verkehrsdrehscheibe in Europa. Bei der Umsetzung moderner Verkehrsmanagement-Maßnahmen ist das Land Vorreiter. Während im Durchschnitt täglich auf jedem deutschen Autobahnkilometer ca. 52.000 Fahrzeuge fahren, so sind es im Rhein-Main-Gebiet täglich weit über 100.000 Fahrzeuge.

Damit der Verkehr auch hier fließt, setzen wir Streckenbeeinflussungsanlagen ein, die zur Vermeidung von Stau oder zur frühzeitigen Warnung davor beitragen. Besonders auf Autobahnen mit hoher Verkehrsbelastung werden digital gesteuerte Wechselverkehrszeichen den Verkehrsfluss steuern, z. B. werden bei ungünstigen Witterungsbedingungen oder in Notsituationen fahrstreifenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkungen oder temporäre Seitenstreifenfreigaben angezeigt.

Verkehr intelligent beeinflussen

Für eine gleichmäßigere Auslastung des Straßennetzes und zur Stauvermeidung werden darüber hinaus an hochbelasteten Autobahnkreuzen und –dreiecken mit Ausweichmöglichkeiten Wechselwegweiser und dynamische Hinweistafeln eingesetzt. Bei Staugefahr oder Stau auf einer Route wird der Verkehr über Alternativrouten geleitet. Voraussetzung dafür sind freie Kapazitäten im übrigen Netz.

Die viel befahrenen Autobahnen in der Rhein-Main-Region sollen nach und nach mit solchen Anlagen ausgestattet werden und den Verkehr je nach Situation flexibel steuern. Die Überwachung und Steuerung der Verkehrsbeeinflussungsanlagen im Autobahnnetz erfolgt in der Verkehrszentrale Hessen in Frankfurt-Rödelheim. Weitere Informationen zur Verkehrsbeeinflussung finden Sie bei Hessen Mobil.

Verwandte Themen