Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
ÖPNV in Hessen

Schülerticket auch für Teilnehmer von Freiwilligendiensten

Thema: 
Schiene, ÖPNV, Nahmobilität
21.02.2017Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

hkm-schueleraustausch

Gruppe von Schülern unterschiedlicher Herkunft sitzt auf dem Boden und blickt in die Kamera
© Image Source Limited

Das Schülerticket Hessen soll nicht nur für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, sondern auch für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Freiwilligendiensten angeboten werden. „Wer ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr absolviert oder sich für den freiwilligen Wehrdienst meldet, engagiert sich im Sinne der Allgemeinheit“, sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag im Landtag. „Deshalb wollen wir auch ihnen das günstige Schülerticket Hessen anbieten.“   

Selbstständig und sicher unterwegs

Al-Wazir: „Das Schülerticket ist eine Antwort auf die Lebenswelt und das Mobilitätsverhalten junger Menschen. Mit dem hessenweiten Ticket wollen wir jungen Leuten ermöglichen, selbstständig und sicher unterwegs zu sein. Sie erfahren den ÖPNV dann als einfache und verlässliche Alternative zum eigenen Auto oder zum Elterntaxi.“

Attraktives Angebot für Zielgruppe mit wenig Geld

Konkret sollen sowohl Freiwillige Wehrdienstleistende als auch Teilnehmer an einem frei­willigen sozialen Jahr, an einem freiwilligen ökologischen Jahr oder vergleichbaren sozialen Diensten (z.B. Bundesfreiwilligendienst) zum Erwerb des Schülertickets berechtigt sein.

„Wir greifen damit auch eine langjährige Forderung der Sozialverbände auf, den Teilnehmern von freiwilligen Diensten ein attraktives ÖPNV-Angebot zu unterbreiten“, so Al-Wazir. „Viele junge Menschen nutzen die Freiwilligendienst auch dazu, sich zu orientieren, welchen Beruf sie später einmal ausüben wollen, und müssen während ihres freiwilligen Engagements mit vergleichsweise wenig Geld über die Runden kommen. Wir sind uns daher sicher, dass wir auch ihnen mit dem Schülerticket Hessen ein äußerst attraktives Angebot machen.“

Hintergrund

Das Schülerticket Hessen soll zum kommenden Schuljahr 2017/18 in ganz Hessen eingeführt werden. Das Jahresticket für alle Schülerinnen und Schülern sowie allen Auszubildenden in Hessen soll 365 Euro kosten. Damit ist das Ticket für die allermeisten Nutzer deutlich günstiger als die bisherigen Angebote. Zudem beschränkt sich die Gültigkeit dann nicht mehr auf einzelne Kreise.

Das Ticket ist ein Angebot, für 1 Euro am Tag, den ÖPNV in ganz Hessen zu nutzen. Das Land subventioniert das Ticket mit bis zu 20 Millionen Euro jährlich. Die Aufsichtsräte der Verkehrsverbünde RMV und NVV werden im ersten Quartal über die Einführung des Schülertickets beraten und entscheiden. Im VRN, der im Landkreis Bergstraße tätig ist, wurde ein entsprechender Vertrag zwischen Land, Landkreis und Verkehrsverbund bereits im Dezember geschlossen.

Kurz und knapp - das Video zum Schülerticket

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de