Staatsminister Tarek Al-Wazir

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Al-Wazir zu ISSB-Hauptsitz Frankfurt

Frankfurt erhält den Zuschlag für das neue International Sustainability Standards Board, das zukünftig globale Mindeststandards im Bereich der finanziellen Nachhaltigkeitsberichterstattung setzen soll. Dazu erklärt Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir:

„Der Finanzplatz Frankfurt hat heute einen weiteren großen Schritt gemacht auf dem Weg, ein führender Standort für nachhaltige Finanzen zu werden. Das neue ISSB wird Frankfurts internationale Rolle weiter stärken. Ehrgeizige Nachhaltigkeitsstandards für Unternehmen sind unerlässlich, um Kapitalströme zukunftsfähig auszurichten – weg vom klimaschädlichen hin zum nachhaltigen Wirtschaften. Die Landesregierung setzt sich bereits seit Jahren dafür ein, das Thema Sustainable Finance in Frankfurt zu stärken und sieht sich durch die heutige Entscheidung bestätigt.“

Ehrgeizige Nachhaltigkeitsstandards für Unternehmen sind unerlässlich, um Kapitalströme zukunftsfähig auszurichten.
Tarek Al-Wazir, Hess. Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

“Today, the financial centre Frankfurt took another big step on its way to becoming a leading sustainable finance centre. The new ISSB will further strengthen Frankfurt's international role. Ambitious sustainability standards for companies are essential to redirecting capital flows in a way that they are fit for the future - away from climate-damaging business practices and towards sustainable ones. The state government of Hesse has been working for years to strengthen sustainable finance in Frankfurt and sees its strategy confirmed by today’s decision.”