Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

420.000 Euro für Ginsheim-Gustavsburg

Das Land übernimmt die Hälfte des städtischen Anteils an den Kosten der Bahnunterführung.

Lesedauer:1 Minute:

Mit 420.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Ginsheim-Gustavsburg im Zusammenhang mit dem Bau der neuen Bahnunterführung der Landesstraße 3040. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag mit. Mit dem Zuschuss reduziert sich der städtische Anteil an dem 29,5-Mio.-Euro-Projekt des Landes und der DB Netz AG von 817.000 auf 397.000 Euro. Für die noch ausstehende Radunterführung wird kein kommunaler Anteil fällig.

Schlagworte zum Thema