Social-Media-Aktivitäten im Wirtschaftsministerium

Lesedauer:8 Minuten:

Als Teil der Landesregierung informiert das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) die Öffentlichkeit über seine Tätigkeiten (staatliche Informationspflicht). Öffentlichkeit und öffentlicher politischer Diskurs finden heute nicht nur auf der Straße und in klassischen Medien, sondern auch in den sozialen Netzwerken statt. Dafür ist ein modernes Social-Media-Management in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein zusätzliches wichtiges Instrument, um neben Pressemitteilung, Webseite, Newsletter, Flyer und Informationsveranstaltung die Bürgerinnen und Bürger über die Regierungsarbeit zu informieren. Diese an das moderne Mediennutzungsverhalten angepasste Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ermöglicht eine schnelle Informationsweitergabe und im Sinne des Open Government eine direkte Kommunikation mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Die Social-Media-Kanäle des HMWEVW sind ein weiteres, niederschwelliges Informationsangebot. Der Dialog ist für die Nutzung dieser Kanäle ein hilfreicher Zusatznutzen, um Fragen zu beantworten oder auf weitere Informationen, z. B. auf der Internetseite, zu verweisen. Alle Informationen zur Arbeit der Regierung oder zu den Verwaltungsdienstleistungen der Ressorts sind über die Website des MinisteriumsÖffnet sich in einem neuen Fenster und über die verschiedenen Newsletter-Angebote zugänglich. Wer mit den verantwortlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern im Ministerium in Kontakt treten will, eine Frage oder Anregung hat oder Hilfe beim Finden der passenden Informationen benötigt, kann über das Kontaktformular in Dialog treten. Alle Bürgeranfragen können auch direkt an das Bürgertelefon der hessischen LandesregierungÖffnet sich in einem neuen Fenster via Telefon unter 0611 / 32 111 000 oder per Mail gestellt werden.

Wer sich über die Arbeit des HMWEVW informieren will, benötigt keinen Account auf den Social-Media-Kanälen. Auch ohne eigenen Account können die Inhalte des HMWEVW auf den Kanälen Twitter, Youtube, LinkedIn oder Facebook abgerufen werden.

Ziele der Social-Media-Kommunikation sind

  • Menschen in Hessen Tätigkeiten des HMWEVW verständlich aufbereitet und leicht konsumierbar anzubieten
  • Interaktion mit den Bürgerinnen und Bürgern zu den verschiedenen Schwerpunkten
  • Sichtbarkeit und Wahrnehmung der Regierungstätigkeiten besonders in jungen Zielgruppen erhöhen
  • Barrierearm multimediale Inhalte an eine interessierte und onlineaffine Zielgruppe auszuspielen (z.B. Videos mit Untertiteln, animierte Grafiken).
  • Im öffentlichen Diskurs zu tagesaktuellen Themen als vertrauenswürdige Primärquelle (Information leader) auftreten und transparent die Arbeit der Landesregierung zu verbreiten.

Insbesondere jüngere Nutzerinnen und Nutzer beziehen ihre Informationen oftmals sogar ausschließlich über soziale Netzwerke. Ohne Kommunikation in sozialen Medien könnte die Landesregierung einen Teil dieser Menschen nur schwer oder gar nicht erreichen.

Wichtig sind bei der Kommunikation auf Social Media für das HMWEVW nicht nur die kompakte und unterhaltende Vermittlung von Neuigkeiten und Informationen aus der Regierung. Auch der niedrigschwellige Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern ist ein entscheidender Grund, auf den Kanälen aktiv zu sein.

Herausgeber und Verantwortliche

Herausgeber für WirtschaftHE auf Twitter, Wirtschafthessen auf Instagram, Wirtschaftsministerium Hessen auf Youtube, Wirtschaftsministerium Hessen auf LinkedIn und Wirtschaftsministerium Hessen auf Facebook ist das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Verantwortlich im Sinne des Presserechtes ist die Pressestelle, namentlich Pressesprecherin Franziska Richter.

Datenschutz

Die Datenschutzhinweise gelten auch für unsere Social-Media-Aktivitäten. 

Social-Media-Kanäle des HMWEVW

Derzeit betreibt das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen:

  • einen Facebook-Account (@WirtschaftsministeriumHessen),
  • einen Twitter-Account (@WirtschaftHE) 
  • einen Instagram-Account (@WirtschaftHessen)
  • einen Youtube-Kanal (Wirtschaftsministerium Hessen). Youtube wird insbesondere für die Veröffentlichung längerer Videomitschnitte von Veranstaltungen genutzt und als ursprünglicher Speicherort für die auf der Website wirtschaft.hessen.de eingebundenen Videos. Ein Dialog mit den Nutzerinnen und Nutzern oder reichweitensteigernde Aktivitäten finden nicht statt.
  • eine LinkedIn-Seite (Wirtschaftsministerium Hessen), die zur Veröffentlichung von Stellenausschreibung dient und für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Plattform zur Vernetzung bietet.

Grundsätze der Kommunikation auf Facebook und Twitter

  • Es werden Inhalte der Ressorts des Ministeriums gepostet, also aus den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Energie und Wohnen, aber auch zu weiteren Themen, die im Ministerium verortet sind wie Duale Ausbildung, Tourismus und Finanzplatz Frankfurt.
  • Die Auswahl der Themen sowie die Gestaltung der Posts erfolgen durch die Redaktion.
  • Die Beiträge sind mit Fotos, Grafiken oder Videos hervorgehoben, um auch visuelle Verständlichkeit herzustellen.
  • Bildrechte sind immer anzugeben, bei eigenen Bildern kann u.U. auf die Angabe HMWEVW verzichtet werden, um Inhalte leichter konsumierbar zu machen.
  • Videos werden direkt über Facebook bzw. Twitter eingebunden und sollten untertitelt sein.
  • Die Umgangssprache ist informell und direkt.
  • Beiträge sind einfach verständlich und wecken das Interesse der Nutzerinnen und Nutzer.
  • Weiterführende Informationen, z.B. Pressemitteilungen und Infopages, werden verlinkt.
  • Beiträge, Kommentierungen, Shares und Likes sowie Antworten auf Messages liegen im Verantwortungsbereich der Redaktion.
  • Im Content-Management (Beantwortung von Kommentaren und privaten Nachrichten) werden Fragen in Kommentaren möglichst schnell beantwortet.
  • Dabei ist der Ton von Respekt und Ehrlichkeit geprägt. Es ist kein Platz für Hassrede, Beleidigungen und/oder gruppenbezogene Menschenfeindlichkeiten. Solche Inhalte werden verborgen. Bei sehr extremen Beiträgen erfolgt eine Blockierung der Nutzerin/des Nutzers.

Werbung auf Facebook

Die Fan-Page @WirtschaftsministeriumHessen verausgabt aktuell ein jährliches Werbebudget von maximal 6.000 Euro zur gezielten Bewerbung von Posts. Facebook nutzt dafür die freiwillig preisgegebenen Daten seiner User sowie deren Klick-Verhalten in einem betriebsinternen Algorithmus.

„Sponsored Posts“ sollten hier nicht als Werbung im allgemeinsprachlichen Sinne des Wortes, sondern eher als Teil des verfassungsgemäßen Informationsauftrags des Hauses zu Aktionen und Themen der Ressorts gesehen werden. Ohne Mitteleinsatz werden Beiträge mit organischer Reichweite nur an einen verschwindend geringen Teil der Follower ausgespielt und Bürgerinnen und Bürger werden nicht erreicht.

Mit verschiedenen Transparenzoffensiven legt Facebook beworbene Inhalte offen, Disclaimer weisen die Geldgeberinnen und -geber von beworbenen Inhalten aus und politisch relevante Posts müssen mit „Wahlwerbung oder Inhalte mit politisch und gesellschaftlich relevanten Inhalten“ ausgezeichnet werden. Abrufbar sind alle beworbenen Inhalte für sieben Jahre in einer Werbebibliothek.

Um Streuverluste zu minimieren, werden die Inhalte an bestimmte Zielgruppen ausgespielt, die sich aus Personen zusammensetzen, die sich für bestimmte Themen (Merkmale) interessieren. Die Thematik des Inhalts des Posts bestimmt die Zielgruppenauswahl.

Es findet derzeit keine Bewerbung auf Twitter (@WirtschaftHE), Instagram (@wirtschafthessen), Youtube (Wirtschaftsministerium Hessen) und LinkedIn (Wirtschaftsministerium Hessen) statt.

Zielgruppen

Wir nutzen ausschließlich folgende Zielgruppen mit den entsprechenden Keywords zur Bewerbung von Inhalten auf Facebook:

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Hessen

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Hessen
  • Branchen: Wirtschaft, Unternehmen, Unternehmertum
  • Interessen: Finanzen, Logistik, Handwerksmeister, Mittelstand, Handel, Betriebswirtschaftslehre

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Hessen
  • Interessen: Energie, Erneuerbare Energien, Solarstrom, Windenergie, Fossile Energie, Brennstoffzelle, Wärme, Bioenergie, Energiewirtschaft, Energieeffizienz

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Hessen
  • Interessen: Verkehr, Straßenverkehr, Öffentlicher Verkehr, Schienengüterverkehr, Bahn, Fahrrad

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Hessen
  • Branchen: Baugewerbe, Immobilien
  • Interessen: Baurecht, Planungstheorie, Landschaftsarchitektur, Haus, Immobilienanlage, Wohnungseigentum, Gebäude

  • Alle Menschen zwischen 15-30
  • Standort: Hessen
  • Demographische Angaben: Berufsabschluss
  • Interessen: Berufliche Weiterbildung, Berufsorientierung, Berufsbildung

  • Alle Menschen zwischen 18-65+ 
  • Standort: Hessen (80 km Umkreis)
  • Interessen: Abenteuerreisen, Berge, Hotel, Natur, Ökotourismus, Reisen, Seen, Themenparks, Tourismus, Urlaub, Bootfahren, Mountainbiking, Reisen + Freizeit
  • Verhalten: Vielreisende

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Frankfurt (20 km Umkreis)
  • Interessen: Bankwesen, Aktie, Aktienmarkt, Anleger, Bullen- und Bärenmarkt, Finanzen, Finanzmarkt, Finanzplan, Investment, Wertpapier, Börse

  • Alle Menschen zwischen 18-65+
  • Standort: Hessen
  • Interessen: Carsharing, Digital Business Transformation, Digitalisierung, Erneuerbare Energien, Nachhaltige Energie, Nachhaltiges Bauen, Startup-Unternehmen, Brennstoffzelle, Energieeffizienz

Zielgruppen werden bei Bedarf angepasst. Erfolgte Änderungen der Zielgruppen (ab Dezember 2021) können in der Pressestelle abgefragt werden.

Schlagworte zum Thema