Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Energiespar-Hotline startet

Lesedauer:3 Minuten

Praktische Tipps zur Senkung des eigenen Energieverbrauchs und damit der Strom- und Gasrechnung gibt es in Hessen von Montag an auch telefonisch. Unter 0611-95017-8989 schaltet die LandesEnergieAgentur Hessen (LEA Hessen) am 01. August eine kostenlose Hotline frei. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen bekommen dort Rat, wie sie sich kurzfristig auf den kommenden Winter und die Heizperiode vorbereiten und die absehbaren Preiserhöhungen dämpfen können. Auch über mittel- und langfristige Maßnahmen zu mehr Energieeffizienz können sie sich informieren.

„Wir alle können etwas tun, um Energie bei uns zu Hause effizienter zu nutzen“, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. „Heizungs- und Warmwasserrohre dämmen, die Warmwassertemperatur auf 55 Grad begrenzen, Türen und Fenster abdichten – das sind einfache, aber wirksame Mittel, für die man keinen Handwerker braucht. Wer nichts tut, wird von den enormen Preissteigerungen voll getroffen. Jede gesparte Kilowattstunde hilft uns allen, durch den Winter zu kommen.“

Energiespar-Telefon und Youtube Erklärvideos

Das Energiespar-Telefon ist montags bis freitags von 09.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags bis 20.00 zu erreichen. Es ergänzt die bereits bestehenden Beratungsangebote der LEA unter www.hessen-spart-energie.deÖffnet sich in einem neuen Fenster. Dazu zählen auch Youtube-Erklärvideos mit hilfreichen Do-it-yourself-(DIY)-Tipps.

Die Youtube-Videos zur Dämmung von Heizungsrohren und der Nische hinter dem Heizkörper sind bisher jeweils über 17.000-mal aufgerufen worden. Die Seite www.hessen-spart-energie.deÖffnet sich in einem neuen Fenster ist in den letzten beiden Wochen über 20.000-mal angeklickt worden. „Die Resonanz zeigt: Energiesparen ist das Gebot der Stunde“, sagte Al-Wazir.

Information zur Förderung

Neben den DIY-Videos unterstützt das Land Hessen Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen mit verschiedenen Förderprogrammen und Beratungsangeboten dabei, umfangreichere Maßnahmen und Sanierungen an der Immobilie umzusetzen und mehr Energieeffizienz im Büro und Unternehmen zu erreichen. Angeboten werden verschiedene Energieimpulsberatungen für Privatpersonen u.a. durch die „Aufsuchende Energieberatung“ und für Unternehmen durch die „Hessische Initiative für Energieeffizienz im Mittelstand“. Spezielle Förderungen gibt es durch das Programm „Energieeffizienz im Mietwohnungsbau“ und das auch für Privatpersonen interessante Förderprogramm zur Altbausanierung „Passivhaus im Bestand“.

Zudem werden Kommunen, Hausbesitzende und Unternehmen von der LEA Hessen über mögliche Maßnahmen für mehr Energieeffizienz informiert und beraten.

Schlagworte zum Thema