Straßenschild Fuß- und Radweg

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Drei Fuß- und Radverkehrsprojekte in Petersberg gefördert

Lesedauer:1 Minute:

Mit rund 692.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Petersberg bei der Realisierung von drei Fuß- und Radverkehrsprojekten aus dem Radverkehrskonzept der Gemeinde sowie des Landkreises Fulda. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten für die Projekte belaufen sich auf insgesamt rund 1.065.000 Euro. 

Der jetzige Gehweg ist mit 1,5 Metern zu schmal, Radfahrende müssen die Straße nutzen. Darum entsteht dort im Zuge der Fahrbahnsanierung der K 165 im Ortsteil Marbach ein drei Meter breiter und 325 Meter langer Geh- und Radweg.

Im Ortsteil Götzenhof erhält auch die K1 zwischen den beiden Kreiseln in Richtung Lehnerz einen Geh- und Radweg. Der vorhandene Gehweg ist nur zwei Meter breit und nicht barrierefrei, Radfahrende müssen hier ebenfalls auf die Straße ausweichen. 

Der geplante Abschnitt hat eine Länge von 446 Metern. Der Bau wird im Zuge der Fahrbahnsanierung durch den Landkreis realisiert. Bei der Strecke handelt es sich um einen Teilabschnitt des Hessischen Radfernweges R3 sowie des Rad-Hauptnetzes Hessen, der an den Milseburgradweg anschließt. Der Milseburgradweg ist auch wegen des 1.172 Meter langen Tunnels in den Sommermonaten ein beliebtes Ziel für den Radtourismus. 

Das dritte Projekt ist ein insgesamt 970 Meter langer Geh- und Radweg entlang der K 4 zwischen den Ortsteilen Stöckels und Almendorf sowie Almendorf und Melzdorf (Haunedorf). Zwischen Stöckels und Almendorf entsteht ein 2,5 Meter breiter Rad- und Fußweg, von Almendorf nach Melzdorf beträgt die Breite drei Meter. In diesem Abschnitt kreuzt der Milseburgradweg / R3 die K 4, weshalb an dieser Stelle eine verkehrssichere Möglichkeit zur Überquerung der Straße gebaut wird. Am Ende wird der Geh- und Radweg an eine vorhandene Buswendeschleife angeschlossen.

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Frühling und sollen im Herbst abgeschlossen sein.

Schlagworte zum Thema