bus_fahrgast_il

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Barrierefreier Ausbau von Bushaltestellen und Gehwegen in Dreieich

Lesedauer:2 Minuten

Mit rund 1,3 Millionen Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Dreieich beim barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen und Gehwegen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 2,25 Millionen Euro.

An folgenden Haltestellen werden bestehende Mängel wie niedrige Einstiegshöhen und fehlende Rillen- und Noppenplatten behoben, zudem bekommen die Haltestellen breitere Wartebereiche:

  • Mitte
  • Siedlung
  • Süd 
  • Ludwig-Erk-Schule
  • Mainzerstraße
  • Philipp-Köppen-Halle
  • Burg Hay 
  • Karlstraße

Damit können sich mobilitätseingeschränkte und blinde Personen künftig einfacher im Haltestellenbereich zurechtfinden und besser vom ÖPNV-Angebot profitieren.

Hintergrund

Die Zuwendung erfolgt nach dem Hessischen Mobilitätsfördergesetz. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Frühjahr Sommer 2024 und sollen bis Frühjahr 2025 abgeschlossen sein.