Junge Frau lacht

Vielfältige Themen, interessante Aufgaben

Das Wirtschaftsministerium ist ein attraktiver Arbeitgeber.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwartet ein vielfältiges und interessantes Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Um die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich gestalten zu können, suchen wir engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Interesse daran haben, neue Tätigkeitsfelder kennenzulernen und Prozesse aktiv mitzugestalten.

Direkteinstieg, Ausbildung, Berufseinstieg

Ein Direkteinstieg ist auf Referenten-, Sachbearbeitungs- und Mitarbeitsebene sowie als Führungskraft möglich. Wir bilden regelmäßig Verwaltungsfachangestellte aus und bieten einen Berufseinstieg als Inspektoranwärterin bzw. –anwärter im Rahmen des dualen Studiums zum Bachelor of Arts – Public Administration an. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

Ergänzend besteht ganzjährig die Möglichkeit, das HMWEVW im Rahmen eines Praktikums oder einer Referendarstation (Wahlstation) kennenzulernen.

Wir bieten Ihnen

  • Attraktiver Arbeitsplatz
    • Vielfältige Aufgaben
    • Moderne Büroausstattung
    • Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium
    • Gute Verkehrsanbindung im öffentlichen Nahverkehr
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • Familienfreundliche Personalpolitik
    • Flexible Arbeitszeiten
    • Möglichkeit von Teilzeitbeschäftigung
    • Angebot zur Teilnahme an der „Mobilen Arbeit“
  • Weitere Vorteile
    • Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten und persönliche Entwicklungsperspektiven
    • Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit
    • Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung

Aktuell suchen wir:

(anteilig jeweils 50 % der Arbeitszeit) bis EntgG E 8 TV-H.

Das Referat VI 3 ist für die Bereiche Lärmschutz Straße, die Straßenverkehrs-Ordnung sowie für übergeordnete Straßenverkehrssicherheitsfragen, -aktionen und -programme zuständig.

Das Referat VI 4 ist zuständig für Angelegenheiten des Fahrerlaubnis- und Zulassungsrechts sowie des Großraum- und Schwerverkehrs, des Straßenbetriebs und der Beförderung gefährlicher Güter.

Aufgabenbereich:

  • Sie übernehmen organisatorische Aufgaben wie z. B. die Vor- und Nachbereitung von Sitzungen sowie die Aktualisierung von Gesetzessammlungen
  •  Postbearbeitung, Telefon-, Termin- und Besuchermanagement
  • Sie organisieren Dienstreisen und Veranstaltungen der Referate (einschl. deren Abrechnung)
  • Sie recherchieren im Aufgabenfeld der Referate
  • Sie übernehmen Aufgaben der Aktenführungen und der Ablage von Vorgängen innerhalb der Referate

Ausbildung/Kenntnisse:

  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter oder Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellte bzw. Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellter oder Justizfachangestellte bzw. Justizfachangestellter oder Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement
  • Sie haben idealerweise gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen, insbesondere Outlook, Word, Excel sowie Power-Point
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind wünschenswert
  • Berufserfahrung im Bereich der Büroorganisation bzw. des Büromanagements oder der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil

Sie bringen mit:

Sie haben die Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten. Sie sind flexibel und haben Interesse an der Arbeit im Team. Sie haben eine hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, Freude am Umgang mit Menschen so-wie ein verbindliches und freundliches Auf-treten.

Wir bieten Ihnen:

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven
  • Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit
  • Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium
  • Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung

Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 03.07.2022 unter Angabe der Kennung VI 3_VI 4_wM per E-Mail (eine PDF-Datei) an bewerbungen@wirtschaft.hessen.de

Mit der Bewerbung (eine PDF-Datei) sind vorzulegen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Staatsexamina bzw. des erfolgreichen Studienabschlusses
  • Sofern noch keine Urkunde bzw. Zeugnis vorhanden ist, ist eine Bescheinigung der Hoch-schule über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium erforderlich.
  • Schulabschlusszeugnis
  • Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss erforderlich (Übersetzungen sind nicht ausreichend). Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen unter https://www.kmk.org/themen/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.htmlÖffnet sich in einem neuen Fenster entnommen werden.
  • Arbeitszeugnisse

bis EntGr. E 14 TV-H.

Für den Aufbau eines europäischen Datentreuhänders im Rahmen eines Förderprojektes wird eine vorerst bis Dezember 2023 befristete Stelle zur IT-Koordination besetzt. Der Übergang in die Gesellschaft nach Beendigung des Fördervorhabens ist beabsichtigt. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation/Abordnung in Betracht.

Das Referat III 5 ist zuständig für die Entwicklung des Finanzplatzes Frankfurt/Rhein-Main. Aktuelle Themenstellungen des Referats sind die Betreuung verschiedener europäischer und deutscher Innovationsprojekte im Digitalisierungsbereich, wie z.B. den Aufbau eines Daten-Ökosystems. Es werden Referentinnen und Referenten für unsere Mitarbeit an einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderten Innovationsprojekt „EuroDaT“ gesucht, welches den Aufbau des ersten europäischen Datentreuhänders im Rahmen von GAIA-X zum Inhalt hat (weitere Informationen: www.eurodat.org).

Aufgabenbereich:

  • Im Team mit Vertreterinnen und Vertretern führender deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem EuroDaT-Konsortium gestalten Sie den Datentreuhänder EuroDaT mit
  • Sie koordinieren als Vertreterin bzw. Vertreter des Landes Hessen insbesondere die technologischen Aspekte des Vorhabens und stehen dabei im intensiven Aus-tausch mit den juristischen Teams
  • Sie arbeiten eng mit den Finanzaufsichtsbehörden und Datenschutzbeauftragten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene zusammen und stimmen sich regelmäßig mit-einander ab
  • Sie sind eingebunden in die technologisch orientierten Teams der Konsortialteilnehmer mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Banken, IT-Unternehmen und Start-Ups sowie den Mitwirkenden von GAIA X (https://gaia-x.eu)

Ausbildung/Kenntnisse:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master und Bachelor/ Universitäts-Diplom /Magister) vorzugsweise der Informatik, der Wirtschaftsinformatik oder der Wirtschaftswissenschaften
  • Sie verfügen idealerweise über gute Englischkenntnisse
  • Idealerweise konnten Sie bereits Erfahrung in der Koordination von Projekten mit IT-Beteiligung während des Studiums, in einer Nebentätigkeit oder im Beruf sammeln

Sie bringen mit

Sie besitzen ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit. Belastbarkeit, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, Eigeninitiative, Organisationsgeschick so-wie Konfliktfähigkeit zählen zu Ihren Stärken. Zudem haben Sie die Fähigkeit, Verhandlungen erfolgreich zu gestalten. Darüber hinaus haben Sie Interesse am Zusammenspiel von Recht und IT, sowie der öffentlichen Hand und der freien Wirtschaft.

Wir bieten Ihnen:

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven
  • Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit
  • Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium
  • Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung

Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt.

Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 05.07.2022 unter Angabe der Kennung III 5_Ref per E-Mail (eine PDF-Datei) an bewerbungen@wirtschaft.hessen.de

Mit der Bewerbung (eine PDF-Datei) sind vorzulegen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Staatsexamina bzw. des erfolgreichen Studienabschlusses
  • Sofern noch keine Urkunde bzw. Zeugnis vorhanden ist, ist eine Bescheinigung der Hoch-schule über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium erforderlich.
  • Schulabschlusszeugnis
  • Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss erforderlich (Übersetzungen sind nicht ausreichend). Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen unter https://www.kmk.org/themen/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.htmlÖffnet sich in einem neuen Fenster entnommen werden.
  • Arbeitszeugnisse

bis EntGr. E 11 TV-H. 

Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 11 HBesG.

Das Referat bearbeitet sämtliche Personalangelegenheiten der Beschäftigten (Tarifbeschäftigte, Beamtinnen und Beamte) des Ministeriums, ist zuständig für die Personalrekrutierung, die Personalentwicklung und das Gesundheitsmanagement.

Aufgabenbereich:

  • Sie erstellen interne und externe Stellenausschreibungen nach Abstimmung mit den Beteiligten und sind zuständig für die Koordination und Veröffentlichung dieser
  • Sie sind zuständig für die Sichtung der eingegangenen Bewerbungen und treffen die Vorauswahl der ein-zuladenden Bewerberinnen und Bewerber
  • Sie koordinieren die zeitlichen Abläufe aller Bewerbungsprozesse
  • Sie wirken bei der Weiterentwicklung des Recruiting-Prozesses mit
  • Sie haben darüber hinaus Interesse an der Bearbeitung von unterschiedlichsten Personalangelegenheiten über das o. g. Themenfeld hinaus

Ausbildung/Kenntnisse:

  • Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin (FH) bzw. Diplom-Verwaltungswirt (FH) oder haben ein abgeschlossenes Studium (Bachelor / FH-Diplom) der Verwaltungswissenschaften, des Personal- wesens oder der Wirtschaftswissenschaften, alternativ der Psychologie, Sozialwissenschaften oder Pädagogik mit jeweiligem Schwerpunkt im Bereich Personal
  • Sie haben während Ihres Studiums mindestens einen Teil Ihres fachpraktischen Studiums im Personalbereich des öffentlichen Dienstes absolviert oder verfügen über eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Personalbereich des öffentlichen Dienstes
  • Vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeits-, Tarif- oder Beamtenrecht sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Qualifikationsebenen der Bildungslandschaft und der darauf bezogenen Auswirkungen auf den öffentlichen Dienst sind von Vorteil

Sie bringen mit

Sie verfügen über eine gewandte und präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Sie sind verschwiegen, service-orientiert und belastbar. Eigeninitiative und Flexibilität gehören ebenso zu Ihren Stärken wie ein freundliches und sicheres Auf-treten sowie adressatengerechte Kommunikation. Sie verfügen über Organisationsgeschick, Konflikt- und Teamfähigkeit so-wie über die Fähigkeit, Ziele erfolgreich zu erreichen und Verhandlungen erfolgreich zu gestalten.

Wir bieten Ihnen:

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven
  • Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit
  • Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium
  • Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung

Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt. Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich.

Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 03.07.2022 unter Angabe der Kennung Z 3_SB per E-Mail (eine PDF-Datei) an bewerbungen@wirtschaft.hessen.de

 

Mit der Bewerbung (eine PDF-Datei) sind vorzulegen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Staatsexamina bzw. des erfolgreichen Studienabschlusses
  • Sofern noch keine Urkunde bzw. Zeugnis vorhanden ist, ist eine Bescheinigung der Hoch-schule über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium erforderlich.
  • Schulabschlusszeugnis
  • Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss erforderlich (Übersetzungen sind nicht ausreichend). Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen unter https://www.kmk.org/themen/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.htmlÖffnet sich in einem neuen Fenster entnommen werden.
  • Arbeitszeugnisse

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie gerne an:

  • Kathrin Lindner 0611 815 2193
  • Alexa Meurer 0611 815 2140

Schlagworte zum Thema