Solarpark in Wolfshagen mit vielen Solarmodulen im grünen Umfeld unter blauem Himmel

Daten und Fakten

Energieverbrauch und Energieerzeugung in Hessen.

Die Energiewende in Hessen nimmt weiter Fahrt auf: Immer mehr Strom wird aus erneuerbaren Quellen erzeugt, Energieeffizienz wird immer effizienter genutzt. Bis 2050 will Hessen seinen Bedarf an Strom und Wärme vollständig aus erneuerbaren Energiequellen decken. Informieren Sie sich über alle wichtigen Daten und Fakten - transparent und gebündelt beim Energieministerium.

Erneuerbare Energien

Die Erneuerbaren Energien legen weiter zu. Im Jahr 2019 trugen sie insgesamt mit 22,3 Terawattstunden (TWh) zum Endenergieverbrauch in Hessen bei. Das ist ein Anstieg von 1 TWh bzw. 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch lag (inkl. zugeschätztem PV-Selbstverbrauch) bei 24,9 Prozent.

Der Monitoringbericht "Energiewende in Hessen"

​Alle wichtigen Zahlen und Informationen über den Stand der Energiewende in Hessen finden Sie im Monitoringbericht. Die zentralen Bereiche der Energiewende werden anhand verschiedener Indikatoren detailliert betrachtet. Erfahren Sie mehr über Energieversorgung und Energieeffizienz, Netze, Verkehr, Treibhausgas-Emissionen und gesamtwirtschaftliche Effekte wie Kosten, Preise und Beschäftigung.

Energiebilanzen für Hessen

Die Energiebilanzen des Hessischen Statistischen Landesamts (HSL) bieten detaillierte Daten zu Aufkommen, Umwandlung und Verwendung von Energieträgern. Grafiken und Tabellen dazu finden Sie im Kurzbericht „Daten zur Energiewirtschaft in Hessen“ beim Statistischen LandesamtÖffnet sich in einem neuen Fenster.

Wie sieht es regional aus?

Bei der Stromerzeugung aus EEG-geförderten Anlagen liegen der Vogelsbergkreis und der Main-Kinzig-Kreis hessenweit an der Spitze. Wie gut Ihre Kommune aufgestellt ist, sehen Sie in der interaktiven Karte.

Schlagworte zum Thema