Blick auf Singapur in der Nacht

Hessens internationales Netzwerk für eine starke Wirtschaft

Wir planen und organisieren Delegationen, Informationsreisen, Standortpräsentationen, Roadshows, FDI-Promotion

Lesedauer:2 Minuten:

Ziel der Außenwirtschaftsförderung ist es, hessische Unternehmen dabei zu unterstützen, neue Auslandsmärkte zu erschließen und ihre internationalen Märkte zu entwickeln. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen. Diese können die Finanzierungshilfen der Messeförderung oder der erweiterten Gründungs- und Wachstumsfinanzierung nutzen. Die Hessen Trade and Invest (HTAI)Öffnet sich in einem neuen Fenster,die WI-Bank Hessen und - vor Ort - die Industrie- und Handelskammern und die Handwerkskammern beraten bei der Beantragung von Fördermitteln dieser Programme.

Die Aktivitäten sind wichtige Instrumente der hessischen Wirtschaftsförderung. Sie dienen der Unterstützung hessischer Unternehmen beim Erschließen neuer Märkte im Ausland, sie bieten eine Plattform für Standortmarketing sowie das Werben für eine Zusammenarbeit mit hessischen Unternehmen und sie tragen zur Profilbildung Hessens als internationaler Standort im In- und Ausland bei.

Wir werden unsere außenwirtschaftlichen Aktivitäten in Europa verstärken. Wir wollen im Standortmarketing in Ländern mit großem Potenzial für eine stärkere Zusammenarbeit mit Partnern aus Hessen und für Investitionen am Standort Hessen werben. Wir werden den eingeschlagenen Weg zur Verknüpfung von Außenwirtschaft und entwicklungspolitischer Zusammenarbeit fortsetzen.

In den letzten Jahren wurden folgende Länder besucht: Republik Österreich, Vereinigtes Königreich, Schweizerische Eidgenossenschaft, Volksrepublik China, Japan, Republik Korea, Republik Singapur, Malaysia, USA,Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, Republik Kenia.

In diesem Jahr bereitet das hessische Wirtschaftsministerium Delegationen und Informationsbesuche vor. Angesichts der internationalen Entwicklung bei der Verbreitung des Corona Virus werden 2021 keine Delegationsreisen durchgeführt.