Das ist neu!

Allianz für Wohnen in Hessen

  • Insgesamt stehen 2,2 Milliarden Euro bis 2024 für die Wohnungsbauförderung in Hessen zur Verfügung.
  • Mit dem 2019 verabschiedeten 12-Punkte-Programm hat das Land Hessen gemeinsam mit den Beteiligten der Allianz für Wohnen ein Arbeitsprogramm aufgestellt, welches u.a. auf die weitere Optimierung der Förderbedingungen, die Mobilisierung von Baulandpotenzialen sowie die Verbesserung von Beteiligungsprozessen und Wissenstransfer zielt.
  • Füreinander da und unter einem Dach: Familien, ältere Menschen, Studierende. Hessen möchte das gemeinschaftliche Wohnen fördern. Gemeinschaftliche Wohnformen gibt es in allen Rechtsformen. Eine landesweite Beratung soll in ganz Hessen Projekte begleiten – die Ausschreibung der Leistungen wird vorbereitet.
  • Genossenschaftliches Wohnen hält Mieten stabil. Das Eigentumsprogramm des Landes ist daher um die Förderfähigkeit beim Kauf von Genossenschaftsanteilen für selbstgenutzte Wohnungen erweitert worden.
  • Mit dem Landesprogramm Nachhaltiges Wohnumfeld wird die Entwicklung neuer Wohngebiete unterstützt. Gefördert werden u.a. Baulanddialoge zur Beteiligung der Bürgerschaft sowie investive Maßnahmen z.B. zur Schaffung von sozialer Infrastruktur, nachhaltiger Mobilitätsinfrastruktur sowie von Grün-, Wasser- und Freiflächen im Quartier.
Schließen