Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)

fotolia_29355269.jpg

Gesetzbücher
© Hugo Berties - Fotolia.com

Das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) wird wegen seiner zentralen Bedeutung für den Wettbewerb auch das „Grundgesetz der Marktwirtschaft“ genannt. Es wird mittlerweile stark durch europäisches Wettbewerbsrecht beeinflusst und überlagert. Insbesondere gilt das europäische – und nicht das deutsche – Kartellverbot aus Art. 101 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV), wenn Wettbewerbsbeschränkungen den Handel zwischen den Mitgliedstaaten beeinträchtigen können.