Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
2017

Wirtschaftsdelegationsreisen

Um die Außenwirtschaft und das hessische Standortmarketing zu fördern, führt das hessische Wirtschaftsministerium Delegationsreisen und Informationsbesuche in ausgewählte Zielmärkte durch. Regionale Schwerpunkte liegen auf wachstumsstarken Schwellenländern und potenzialreichen Märkten.

Die Reisen unter Leitung des Ministers oder des Staatssekretärs haben das Ziel, Kontakte zu Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft für hessische Unternehmen zu erschließen und so den Aufbau neuer Geschäftskontakte zu erleichtern. Dies gilt besonders für expandierende Schwellenländer und für Länder, die sich marktwirtschaftlich öffnen und in denen Barrieren beim Markteintritt überwunden werden müssen. Delegationsreisen bieten darüber hinaus eine geeignete Plattform für internationale Marketingaktivitäten für den Standort Hessen.

Im Rahmen der Außenwirtschaft und des Standortmarketings organisiert das hessische Wirtschaftsministerium Delegationsreisen, die in Länder mit großem Marktpotenzial für hessische Unternehmen und mit großem Aufkommen für Direktinvestitionen am Standort Hessen führen.

Die Reisen mit Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir führen 2017 nach:

  • London, Hauptstadt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, vom 9. bis zum 11. Mai 2017 mit Unternehmen aus den Bereiche Kultur- und Kreativwirtschaft. Der Aufenthalt bietet Gelegenheit, im Hinblick auf den Brexit über die Standortvorteile von  Frankfurt, Rhein-Main und Hessen zu informieren.
  • Hongkong und Singapur vom 25. November bis zum 3. Dezember 2017 mit Unternehmen aus den Branchen Technologie und Finanzdienstleistungen.


Staatssekretär Mathias Samson übernimmt 2017 die Leitung der Wirtschaftsdelegation nach

  • Argentinien vom 11. bis zum 18. November 2017 mit Unternehmen aus den Branchen Technologie, Erneuerbare Energien und IKT/Digitalwirtschaft

(Stand Mai 2017)