Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Lärmpausen

Regelbetrieb gestartet

Die siebenstündigen Lärmpausen am Frankfurter Flughafen haben den Praxistest bestanden. Zehntausende Menschen im Rhein-Main-Gebiet erhalten dadurch seit einem Jahr eine zusätzliche Stunde Ruhe. Am heutigen Montag wird die Lärmschutzmaßnahme offiziell in den Regelbetrieb überführt. „Die Lärmpausen sind ein Erfolg. Sie kamen praktisch seit dem ersten Tag mit einer sehr hohen Verlässlichkeit zur Anwendung. Der Lärm in der Stunde vor und nach dem Nachtflugverbot ist messbar weniger geworden. Und eine deutliche Mehrheit in der Region will, dass wir die Lärmpausen beibehalten. Genau das setzen wir jetzt um“, sagten Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Fraport-Vorstand Anke Giesen, DFS-Geschäftsführer Prof. Klaus-Dieter Scheurle, Lufthansa-Frankfurt-CEO Klaus Froese, Condor-Chef und BDF-Präsident Ralf Teckentrup und BARIG Generalsekretär Michael Hoppe am Montag bei der Unterzeichnung des Bündnispapiers für Lärmpausen in Wiesbaden. „Wir haben mit den Lärmpausen Frankfurts Vorreiterrolle beim Lärmschutz gestärkt, ohne dabei die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens zu gefährden.“

Grafik Lärmpausen

Sie stimmen für die Dauer Ihres Besuchs den Hinweisen zum Datenschutz zu, indem Sie auf „Videos dauerhaft aktivieren" klicken. Ein Klick auf „Videos dauerhaft deaktivieren" setzt diese Einstellung zurück.

_
_
Bei den auf dieser Website eingebetteten YouTube-Videos ist der sogenannte "erweiterte Datenschutzmodus" aktiviert. Mit diesem Modus wird verhindert, dass YouTube-Cookies (kleine Textdateien mit Nutzer-Informationen, die durch Ihren Browser auf Ihrem Rechner gespeichert werden) für einen nicht bei YouTube angemeldeten Nutzer speichert, der eine Website mit einem eingebetteten YouTube-Videoplayer mit erweitertem Datenschutz anzeigt, jedoch nicht auf das Video klickt, um die Wiedergabe zu starten. Zwar speichert YouTube unter Umständen Cookies auf dem Computer des Nutzers, nachdem er auf den YouTube-Videoplayer geklickt hat, es werden jedoch keine personenbezogenen Cookie-Informationen für Wiedergaben von eingebetteten Videos mit erweitertem Datenschutz gespeichert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von YouTube.