Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Allianz für Lärmschutz

Maßnahmenpaket 2012

„Gemeinsam für die Region – Allianz für mehr Lärmschutz 2012“ lautet der Titel der am 29. Februar 2012 geschlossenen Vereinbarung über ein Bündel aus 19 Maßnahmen des aktiven Schallschutzes. Daran beteiligt sind die Hessische Landesregierung, die Fraport AG, die Lufthansa, das Forum Flughafen und Region, die Deutsche Flugsicherung und der Luftfahrtverband BARIG. „Zwölf Maßnahmen des aktiven Schallschutzes, die gleich umgesetzt werden, und eine erhebliche Ausweitung des passiven Schallschutzes sind ein starkes Signal an die Anwohner, dass wir ihre Sorgen ernst nehmen und sich ihre Situation spürbar bessern wird, beispielsweise durch leisere Flugzeuge“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier bei der Vorstellung der Vereinbarung. Der damalige Wirtschaftsminister Dieter Posch kündigte eine weitere Differenzierung der lärmabhängigen Entgelte an: „Krach soll sich auch in Zukunft nicht lohnen. Wer lärmarme Maschinen einsetzt, fliegt günstiger und ist wettbewerbsfähiger.“