Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Ausbildung in der Logistikbranche

studentin_schreibt_fotolia_3106420_dor_sela.jpg

Studentin schreibt konzentriert etwas auf
© Dor Sela - Fotolia.com

Wie in vielen Berufsfeldern steigen auch die Anforderungen des Berufsfeldes Logistik an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dabei ist das Spektrum der von der Logistik auf dem Arbeitsmarkt abgefragten Qualifikationen äußerst breit – es umfasst alle Ausbildungsmöglichkeiten bis hin zu Hochschulabschlüssen. Einen besonderen Stellenwert hat die duale Ausbildung in einem Betrieb und an einer Ausbildungseinrichtung – dies gilt sowohl für die Berufsausbildung, als auch für das Studium an einer Berufsakademie, für das stets die Anstellung in einem Unternehmen Voraussetzung ist.

Neben zahlreichen Ausbildungsangeboten der Berufsausbildung, z.B. als Fachkraft für Lagerlogistik oder als Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, die in Hessen von Unternehmen und Berufsschulen nahezu flächendeckend angeboten werden, gibt es weitere Logistikberufe, für die nur an einigen ausgewählten Standorten Angebote bestehen. Dies gilt z.B. für den Beruf des Berufskraftfahrers, auch wenn hier am Arbeitsmarkt derzeit eine große Nachfrage besteht.

Besondere Chancen bestehen zudem auch mit einem qualifizierten Hochschulabschluss mit Logistikschwerpunkt. Gerade in Südhessen mit seiner hohen Dichte an Beratungsunternehmen, spezialisierten Dienstleistern sowie Supply-Chain-Management-Abteilungen großer Unternehmen bestehen hier gute Möglichkeiten, eine Stelle zu finden.

Berufsakademien / Hochschulen / Private Hochschulen mit Logistikangebot(en):