Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Zuschuss zur Umgestaltung der Konrad-Adenauer-Allee in Nidderau
Nahmobilität

Zuschuss zur Umgestaltung der Konrad-Adenauer-Allee in Nidderau

Thema: 
Schiene, ÖPNV, Nahmobilität
29.06.2018Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

fotolia_61042789_m.jpg

Barrierefreie Verkehrsinsel in der Mitte der Straße.
© strubel / Fotolia

Mit rund 150.000 Euro unterstützt das Land die Stadt Nidderau im Main-Kinzig-Kreis bei der Umgestaltung der Konrad-Adenauer-Allee. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 379.000 Euro. 

Geplant ist der barrierefreie Ausbau der Konrad-Adenauer-Straße für seh- und gehbehinderte Verkehrsteilnehmer. Drei zusätzliche beleuchtete Fußgängerinseln sollen das Überqueren der Straße sichern. Gefördert werden sowohl die Planung als auch die anschließenden Baumaßnahmen. 

Die Zuwendung erfolgt nach der neuen Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.
 

Schließen