Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Verkehrssicherheit

Zuschuss für Fußgängerüberwege in Hanau

Thema: 
Schiene, ÖPNV, Nahmobilität
18.12.2018Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

fussgaengerampel_gruen_il.jpg

Grüne Fußgängerampel
© HMWEVL

Mit 52.500 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Hanau beim Umbau von zwei Fußgängeranlagen über die Philippsruher Allee. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 70.000 Euro. 

Fußgängerampeln statt Zebrastreifen

Die Übergänge befinden sich zwischen dem Schloss Philippsruhe und der Hanauer Innenstadt, am Kettenplatz und in Höhe der Ankergasse. Beide sind lediglich mit Zebrastreifen ausgestattet. Diese sollen durch Fußgängerampeln ersetzt werden, außerdem sollen taktile Bodenelemente und abgesenkte Bordsteine für Barrierefreiheit sorgen.  

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen