Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Planfeststellungsbeschluss für Ortsumgehung Reiskirchen
Straßenbau

Planfeststellungsbeschluss für Ortsumgehung Reiskirchen

vekehrinderstadt_cirenelange.jpg

Straßenverkehr
© HMWEVL

Der Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Reiskirchen ist unterzeichnet. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsstaatssekretär Mathias Samson am Donnerstag mit. „Die Bundesstraße 49 wird künftig südlich an Reiskirchen und Lindenstruth vorbeiführen. Dies entlastet beide Orte vom Durchgangsverkehr, insbesondere vom Schwerlastverkehr, und damit auch von Lärm und Schadstoffen. Zugleich bedeutet weniger Durchgangsverkehr mehr Sicherheit in den Orten“, sagte der Staatssekretär.

Geplanter Verlauf der Ortsumgehung

Die 4,2 Kilometer lange Umgehung beginnt am Anschluss an die Autobahn 5 westlich von Reiskirchen, überquert die Bahnstrecke Gießen-Fulda und die Talaue der Wieseck und erreicht südöstlich von Lindenstruth die derzeitige Trasse der B 49. Nördlich von Reiskirchen wird ein neuer Anschluss an die Landesstraße 3129 hergestellt, an einigen Abschnitten werden Leitvorrichtungen und Tunnel für Amphibien angelegt. Die Gesamtkosten sind auf 16,9 Mio. Euro veranschlagt, die der Bund trägt.

Öffentliche Auslegung im Februar

Das Projekt ist im Bundesverkehrswegeplan in die Kategorie „Vordringlicher Bedarf“ eingestuft. „Dies lässt erwarten, dass der Bund die Mittel zeitnah bereitstellt“, sagte Samson. „Der Baubeginn lässt sich aber erst terminieren, wenn die Klagefrist verstrichen ist und der Planfeststellungsbeschluss bestandskräftig wird.“ Der Planfeststellungsbeschluss und die Planunterlagen sollen im Februar 2017 öffentlich ausgelegt werden. Daran schließt sich eine einmonatige Frist an, in der Klagen erhoben werden könnten.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen