Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Pläne für Verlegung der Rastanlage Wetterau-Ost kommen nochmal auf den Prüfstand
Rastanlage Wetterau-Ost

Pläne für Verlegung der Rastanlage Wetterau-Ost kommen nochmal auf den Prüfstand

Bei der geplanten Verlegung der Raststätte Wetterau-Ost bei Ober-Mörlen an der Autobahn 5 werden neue Varianten geprüft. Dies teilte Verkehrsstaatssekretär Steffen Saebisch am Donnerstag nach einem Treffen mit Vertretern von Bürgerinitiativen und der Gemeinde mit: „Wir haben Hessen Mobil angewiesen, den Suchradius zu erweitern und Standorte mit einem größeren Abstand zu den Ortschaften zu prüfen.“ Bislang seien lediglich drei Varianten untersucht worden: „Das ist mir zu wenig. Ziel ist, einen Standort zu finden, der auf  breite Akzeptanz stößt.“

Gleichzeitig warb Saebisch um grundsätzliche Zustimmung zu dem Projekt:„Der Ausbau der Rastanlage Wetterau Ost hat zum Ziel, die Park- und Rastmöglichkeiten entlang der A 5 zu verbessern. Gerade für die Lkw-Fahrer sind Rastplätze wichtig, um die Lenk- und Ruhezeiten einhalten zu können. Wichtig ist aber, dass solche Planungen im gemeinsamen Interesse mit den anliegenden Kommunen und nicht gegen den Willen der Bürgerinnen und Bürger erfolgen. Insoweit nimmt mein Haus die Bedenken der Bevölkerung und der Gemeinde sehr ernst.“

Da ein Ausbau der Raststätte am bestehenden Standort nicht möglich ist, suchte Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement zunächst nach Alternativen im näheren Umkreis der jetzigen Tank- und Rastanlage Wetterau-Ost. Die daraus ausgewählte Variante stieß jedoch bei der Gemeinde und der Bevölkerung auf Kritik.

Schließen