Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Delegationsreise im Zeichen der Kultur- und Kreativwirtschaft
Hessische Designer in Mailand

Delegationsreise im Zeichen der Kultur- und Kreativwirtschaft

img_1631.jpg

Delegationsreise nach Mailand
© HMWEVL

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir setzt auf eine engere Zusammenarbeit mit der norditalienischen Region Lombardei bei der Entwicklung der Kultur- und Kreativbranche. „Wir hoffen, dass wir eine Kooperation zwischen hessischen und lombardischen Unternehmen hinbekommen, bei der Nachwuchsdesigner Projekte realisieren, die dann bei der Design Woche Milano präsentiert werden“, sagte der Minister heute nach seiner Rückkehr aus Mailand. „Mailand ist eine der profiliertesten europäischen Kreativ- und Medienmetropolen.“

Die 50-köpfige Delegation mit Vertretern der hessischen Kreativbranche hatte in Mailand Gespräche mit regionalen Politikern geführt und Kontakte zu Unternehmen und Verbänden geknüpft. Auf einem Empfang präsentierten hessische Modeschöpfer und –schöpferinnen ihre Entwürfe. Den Abschluss bildete ein Besuch der Weltausstellung EXPO.

Reise erfolgreich für hessische Teilnehmer

„Diese Delegationsreise der hessischen Kultur- und Kreativwirtschaft war eine gelungene Weiterentwicklung der zahlreichen guten Aktivitäten des hessischen Wirtschaftsministeriums“, sagte Niko Gültig, Vorstandssprecher des Deutschen Designer Clubs (DDC). "Für die hessischen Architekten und Stadtplaner war diese Reise ein großer Gewinn“, sagte Brigitte Holz, Präsidentin der Hessischen Architekten- und Stadtplanerkammer. „Insbesondere die Gespräche mit meiner Kollegin Valeria Bottelli von der Mailänder Architektenkammer haben gezeigt, dass ein intensiver Austausch uns alle weiterbringt."

Zur hessischen Kultur- und Kreativwirtschaft gehören über 20.000 Unternehmen vom Buchverlag bis zum Werbebüro, vom Grafikdesigner bis zum Spieleentwickler. Mit zusammen 72.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten setzt sie im Jahr rund 12 Milliarden Euro um. Hinzu kommen rund 11.800 freiberufliche Künstler und Publizisten. Die Landesregierung hat sich die Stärkung dieser Branche zum Ziel gesetzt.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen