Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Dorfentwicklungsprogramm

17 Kommunen neu im Dorfentwicklungsprogramm

Wirtschaftsminister Rentsch: Die Förderung führt zur Unterstützung der gesamten Kommune

17 hessische Kommunen mit zusammen 130 Ortsteilen werden in diesem ins Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen. Dies gab Wirtschaftsminister Florian Rentsch heute in Wiesbaden bekannt.

Die Bevölkerungsentwicklung konfrontiert gerade ländliche Gebiete mit wachsenden Herausforderungen. Das Dorfentwicklungsprogramm fördert Strategien zu ihrer Bewältigung. Ziel ist es, die ländlichen Gebiete nachhaltig zu gestalten, um die Vielfalt des ländlichen Lebens zu erhalten. Diese Strategien werden von den Stadt- und Ortsteilen der Kommunen mit Hilfe der Bürger ausgearbeitet.

Das Dorferneuerungsprogramm fördert in diesem Rahmen Gebäudeinvestitionen, soziale und kulturelle Projekte sowie arbeitsschaffende Investitionen in Handwerk und Gewerbe gefördert. Ortskerne sollen in ihren zentralen Funktionen gestärkt werden, das bau- und kulturgeschichtliche Erbe und der Charakter der hessischen Dörfer sollen erhalten bleiben.

Folgende Kommunen werden für zehn Jahre in das Programm aufgenommen:

 

Landkreis

 

Gemeinde/Stadt

 

Darmstadt-Dieburg

Ober-Ramstadt

Fulda

Nüsttal

Gießen

 

Wettenberg

Hersfeld-Rotenburg

Ludwigsau

Hochtaunus

Weilrod

Kassel

 

Lahn-Dill

Liebenau

 

Greifenstein

 

Limburg-Weilburg

Runkel

Main-Kinzig

Jossgrund

Marburg-Biedenkopf

Dautphetal

Odenwald

Höchst

Rheingau-Taunus

Bad Schwalbach

Schwalm-Eder

 

Vogelsberg

 

Jesberg

 

Kirtorf

 

Waldeck-Frankenberg

Battenberg

Werra-Meißner

Meinhard

Wetterau

Ranstadt

Damit sind derzeit 199 Kommunen mit insgesamt 543 Orts- und Stadtteilen im Programm. In diesem Jahr stehen hierfür in etwa 23 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung.

Schließen