Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Wohnen in Hessen

ZGGH legt Marktbericht Hessen 2017 vor

Thema: 
Landes- und Regionalplanung, Bauen
02.06.2017Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Immobilienpreise bleiben auf hohem Niveau

fotolia_124528088_s.jpg

Häuser
© ArTo / Fotolia.com

Bei unverändert niedrigen Hypothekenzinsen und mangelnden Anlagealternativen hält die Nachfrage nach Immobilien in Hessen an. Das geht aus dem aktuellen Immobilienmarktbericht der Zentralen Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen (ZGGH) hervor. Dieser fasst die Entwicklung des landesweiten Immobilienmarktes zusammen und veröffentlicht Eckdaten.

Wie die 45 regionalen Ausschüsse ermittelten, wurden in Hessen im vergangenen Jahr circa 69.000 Kaufverträge über insgesamt 19,3 Mrd. Euro abgeschlossen. Dies lag geringfügig über dem Vorjahresvolumen von 19,2 Mrd. Euro bei 67.900 Kaufverträgen. Allein auf das Stadtgebiet Frankfurt entfielen 5,2 Mrd. Euro.

Durchschnittlich erzielte Preise

Die durchschnittlich erzielten Preise kletterten von 290.000 auf 307.000 Euro für gebrauchte freistehende Einfamilienhäuser bzw. von 2.850 auf 2.950 Euro pro Quadratmeter bei neuen Eigentumswohnungen. Gebrauchte Eigentumswohnungen verteuerten sich von 1.550 auf 1.650 Euro pro Quadratmeter.

Die Gutachterausschüsse für Immobilienwerte haben den gesetzlichen Auftrag, notariell beurkundete Kaufverträge zu erfassen und auszuwerten. Sie tragen damit erheblich zur Transparenz des Immobilienmarktes bei. Der Bericht enthält Umsatzzahlen, Durchschnittspreise, durchschnittlich erzielte Mieten sowie weitere Daten. Er kostet 50 Euro und kann als digitale Ausfertigung über www.gds.hessen.de erworben werden. Regionale Mietauswertungen der Gutachterausschüsse sind bei den einzelnen Geschäftsstellen erhältlich.

Hintergrund:

Die ZGGH ist seit 2007 beim Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (HLBG) eingerichtet. Sie ist zentrale Ansprechstelle für Informationen über die Gesamtheit der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte. Sie kommt ihrer Aufgabe, Transparenz auf dem Immobilienmarkt zu schaffen, u.a. durch die Erstellung des Landesimmobilienmarktberichtes, der Betreuung des Bodenrichtwertinformationssystems sowie der Ermittlung weiterer wertrelevanter Daten nach.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de