Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Verspätete Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen
Flughafen Frankfurt

Verspätete Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen

Aufgrund von Gewitter im Raum Frankfurt mussten am Freitagabend Maßnahmen der Flugverkehrskontrolle, sogenannte Air-Traffic-Control-Maßnahmen (ATC), ergriffen werden, die die geordnete Verkehrsabwicklung im Falle von Wettereinflüssen sicherstellen.

fotolia_5451715_m.jpg

Flugzeug im Landeanflug
© Jürgen Effner

Dabei werden die Sicherheitsabstände zwischen den Flugzeugen sowohl bei den Anflügen als auch bei den Abflügen erhöht.

Am Flughafen Frankfurt kam es zu erheblichen Verzögerungen in den Abläufen, so dass 26 Maschinen erst nach 23.00 Uhr starten konnten.

Es wurden 26 Ausnahmen erteilt und in Anspruch genommen. Die erforderlichen Ausnahmegenehmigungen wurden erteilt, da die Verspätungsgründe ausschließlich wetterbedingt waren und damit außerhalb des Einflussbereichs der Luftfahrtunternehmen lagen.

Der letzte Start erfolgte um 23:37 Uhr. Zudem gab es 11 Verspätungslandungen, die letzte Landung erfolgte um 23.58 Uhr.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen