Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

ÖPNV

Über 350.000 Schülertickets verkauft

Thema: 
Schiene, ÖPNV, Nahmobilität
12.01.2018Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

start_schuelerticket.png

Verkaufsstart Schülerticket Hessen
© HMWEVL

Schon über 350.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind mit dem Schülerticket Hessen unterwegs. Der Absatz übertrifft damit deutlich die Zahl der früheren, nur kreisweit gültigen Jahreskarten, wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag mitteilte. Mit dem seit Sommer erhältlichen Ticket können Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende für 365 Euro im Jahr in ganz Hessen den ÖPNV nutzen. Voraussetzung ist, dass sie in Hessen wohnen, zur Schule gehen oder ihre Ausbildung absolvieren.

Absatz deutlich über früheren Angeboten

Bis Ende 2017 hatten die Verkehrsverbünde RMV, NVV und VRN zusammen gut 353.000 Schülertickets verkauft. „Das waren rund 100.000 mehr, als im gesamten Schuljahr 2015/16 an - Jahreskarten für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende abgesetzt wurden“, sagte der Minister. „Damit haben wir den Bussen und Bahnen in Hessen zahlreiche neue Fahrgäste verschafft. Ganz Hessen für einen Euro am Tag ist einfach ein unschlagbares Angebot.“

Schülerticket bundesweit einmalig

„Noch nie war Bus- und Bahnfahren so einfach, so attraktiv und so günstig. Wir entlasten mit dem bundesweit einmaligen Schülerticket vor allem Familien mit mehreren Kindern“, sagte Al-Wazir. „Gleichzeitig lernen die jungen Leute Busse und Bahnen als komfortable Mobilitätsoption kennen – nicht nur für die Fahrt zur Schule oder zum Ausbildungsplatz, sondern auch für die Freizeit.“

Erstattungsregelungen gelten weiter

Die bisher geltenden Regelungen für die Erstattung bzw. kostenfreie Bereitstellung über die Schulen gelten weiter. Deshalb bekommen viele Schülerinnen und Schüler, die den Nachteil eines weiten Wegs zur nächsten Schule haben, das neue Ticket kostenfrei über die Schule bzw. es wird ihnen wie gewohnt erstattet. Der Zuwachs bei den verkauften Schülertickets dürfte vor allem aus der Gruppe derjenigen kommen, die wie beispielsweise Auszubildende oder Oberstufenschüler, keinen Anspruch auf Erstattung haben. Dies zeigt, wie attraktiv das Angebot gerade für diese Gruppe ist.

Nähere Informationen zum Schülerticket Hessen und Bestellscheine gibt es auf www.schuelerticket.hessen.de, www.rmv.de, www.nvv.de, www.vrn.de und in den Verkaufsstellen der Verkehrsverbünde.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen