Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Staatssekretär Dr. Nimmermann bei Elkamet Kunststofftechnik in Biedenkopf
Duale Ausbildung

Staatssekretär Dr. Nimmermann bei Elkamet Kunststofftechnik in Biedenkopf

Unternehmensbesuch und Austausch mit „Insta-Praktikanten“

image.jpg

Nimmermann Elkamet
© HMWEVW

Bei einem Besuch der Firma Elkamet Kunststofftechnik in Biedenkopf informierte sich Staatssekretär Dr. Philipp Nimmermann am Freitag über den Erfolg der Initiative „Von A zu B – Mach deinen Weg“. Gemeinsam mit den Partnern des Bündnisses für Ausbildung Hessen will das Land auf die vielfältigen Möglichkeiten der dualen Ausbildung aufmerksam machen. „Indem Jugendliche über die sozialen Medien live aus ihrem betrieblichen Alltag berichten, geben sie lebendige und damit authentische Einblicke in den Ablauf einer dualen Ausbildung“, erklärte Nimmermann.

Im Instagram-Praktikum den Ausbildungsalltag posten

Für die Initiative wurden Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse ausgewählt, um im Rahmen von sogenannten 10-tägigen „Insta-Praktika“ (Instagram-Praktika) per Smartphone ihre Erfahrungen in den Ausbildungsbetrieben zu posten. Bei Elkamet fiel die Wahl auf Nico Kunz und Quentin Lupp: Zwei Wochen haben die beiden Schüler über die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker bzw. zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik berichtet. Ihre Beiträge wurden über die sozialen Medien Instagram, youtube, facebook sowie auf der Kampagnenwebseite https://dualeausbildung.de/ verbreitet.

Während eines Rundgangs durch die Stationen des Insta-Praktikums berichteten Quentin und Nico dem Staatssekretär von ihren Eindrücken und Erfahrungen als Influencer. „Das Praktikum hat Spaß gemacht und es war spannend, sich gegenseitig bei der Arbeit zu filmen und später zu sehen, was genau wir gemacht haben“, erzählte Nico. „Auch unsere Klasse und die Schule haben alles mitverfolgt und fanden das ganz cool“, berichtete Quentin. Besonders begeistert zeigten sich die beiden Insta-Praktikanten von der 3D-Drucktechnik.

Botschafter für die duale Berufsausbildung

Nimmermann lobte das Engagement der Schüler: „Ihr habt die vielen Facetten einer Ausbildung während eures Insta-Praktikums für andere hessische Schülerinnen und Schüler spannend und anschaulich dargestellt. Damit seid Ihr wichtige Botschafter für die duale Berufsausbildung.“

Auch für die Unternehmen ist dieser Ansatz erfolgsversprechend. „Unsere Ausbildungsmöglichkeiten werden praxisnah und authentisch von Jugendlichen präsentiert“, erklärte Michael Honndorf, Personalleiter Elkamet. „So können wir zeigen, wer Elkamet ist und gleichzeitig auf gemeinsame Chancen für die Zukunft aufmerksam machen.“

Eine Ausbildung eröffnet viele Wege

Mit der Initiative verfolge das Land das Ziel, über die vielen Möglichkeiten, die eine Ausbildung bietet, zu informieren. „Mit einer Ausbildung stehen alle Wege offen“, betonte Nimmermann. „Selbst ein Hochschulstudium ist in Hessen unter bestimmten Voraussetzungen mit einer Ausbildung möglich.“

In den nächsten Tagen starten weitere Teams ihre Insta-Praktika, unter www.dualeausbildung.de können ihre Eindrücke und Erfahrungen abgerufen werden.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen