Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Startseite Presse Pressemitteilungen Plasmabasierte Arzneimittel gegen seltene und schwere Krankheiten
Sommertour 2018

Plasmabasierte Arzneimittel gegen seltene und schwere Krankheiten

Al-Wazir besucht CSL Behring in Marburg

csl_behring_production_area.jpg

Besuch bei CSL Behring in Marburg
© CSL Behring

Hessen ist einer der traditionsreichsten und bedeutendsten Pharmastandorte Deutschlands. „Fast jeder fünfte Euro der Pharmabranche wird in Hessen investiert“, sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch während seines Besuchs beim Biotechnologieunternehmen CSL Behring in Marburg. Das 2011 als Hessen Champion ausgezeichnete Unternehmen hat sich auf die Entwicklung lebensrettender Medikamente spezialisiert und gehört auf diesem Gebiet zu den führenden Anbietern weltweit. 

Eine breite Produktpalette im Bereich der Biopharmazie

„Die plasmabasierten Arzneimittel von CSL Behring spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung seltener und schwerer Krankheiten“, betonte Al-Wazir. „Das Unternehmen beeindruckt durch eine breite Produktpalette im forschungsintensiven Bereich der Biopharmazie.“ Der Minister wies auf die lange und erfolgreiche Unternehmensgeschichte hin, die bis auf den Nobelpreisträger und Gründer Emil von Behring zurückreicht.  

Von den weltweit über 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind rund 2.900 in Marburg beschäftigt, der Schwerpunkt liegt hier auf der Entwicklung und Herstellung von biopharmazeutischen Arzneimitteln für Indikationen wie Gerinnungsstörungen, Immundefekte, Wundheilung und Intensivmedizin. Im Unterschied zu konventionellen Produkten werden bei CSL Behring Therapeutika nicht synthetisch hergestellt, sondern aus menschlichem Blutplasma gewonnen.

Investition von 362 Millionen Euro

Mit einer Investition von 362 Millionen Euro wird der Standort Marburg um ein Produktionsgebäude zur Basisfraktionierung erweitert. „Damit liefert CSL Behring einen weiteren wichtigen Beitrag zur Behandlung lebensbedrohender Krankheiten und schafft gleichzeitig über 150 neue Arbeitsplätze in der Region – das sind zwei sehr gute Nachrichten“, freute sich der Minister. 

Craig Shelanskey Geschäftsführer der CSL Behring GmbH: „Es liegt in unserer Verantwortung, kontinuierlich daran zu arbeiten, unseren Patienten, Menschen mit schweren und seltenen Krankheiten, noch besser helfen zu können. Das bedeutet auch, dass wir die gesetzlichen und strukturellen Rahmenbedingungen in Marburg und Hessen weiter verbessern und immer wieder gut auf die Zukunft ausrichten müssen. Wir sind froh, dass das Land Hessen uns auf diesem Weg unterstützt.“

Unterstützung des Landes

Das Land Hessen unterstützt die Pharmaindustrie gezielt, mit Netzwerken wie dem „House of Pharma & Healthcare“ oder dem Aufbau eines Fraunhofer-Instituts für Angewandte Arzneimittelforschung im Rahmen der Landesinitiative LOEWE.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen