Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Neue Fördermitteldatenbank des Landes Hessen
Energieeffizienz

Neue Fördermitteldatenbank des Landes Hessen

daemmung_baustelle.jpg

Bauen Dämmung Energieeffizienz
© HMWEVW

Eine neue Fördermitteldatenbank des Landes Hessen gibt Auskunft über Fördermöglichkeiten bei Bau- und Modernisierungsmaßnahmen. Per Online-Abfrage können alle Bundes- und hessischen Landesförderprogramme im Bereich Energie- und Klimaschutz sowie Programme der Kommunen und lokaler Energieversorger abgerufen werden. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Privatpersonen, Energieberater, Handwerker, Kommunen und Unternehmen. 

Sanierung von Häusern ohne Förderung zu nutzen

„Noch immer werden Häuser saniert, ohne die zahlreichen Fördermöglichkeiten für mehr Energieeinsparung zu nutzen“, erklärte Staatssekretär Jens Deutschendorf am Dienstag in Wiesbaden. Höhere Energiestandards würden nicht nur dem Klima nutzen, sondern auch dem eigenen Geldbeutel. „Die Fördermittel sorgen dafür, dass der Mehraufwand für die Energieeinsparung sich dauerhaft lohnt“, begründete Deutschendorf das Engagement des Landes bei der Bereitstellung der Online-Fördermittelauskunft. 

Inklusiv Förderprogramme für Kommunen und Unternehmen

Der neue Service ist über die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA) unter lea.foerdermittelauskunft.de erreichbar und löst den bisherigen Förderkompass von „Energieland Hessen“ ab. Neu ist, dass auch Förderprogramme für Kommunen und Unternehmen gefunden werden können. 

Online-Auskunft zu über 6.000 Maßnahmen

Für fast alle Bau- oder Modernisierungsmaßnahmen, die zu einer Senkung des Energieverbrauchs führen, gibt es inzwischen Fördermöglichkeiten. Basierend auf wenigen Angaben zum Haus und zur geplanten Maßnahme bietet die kostenlose Online-Abfrage umfassende Informationen zu mehr als 6.000 Förderprogrammen. 

Die Datenbank wird bereitgestellt und permanent aktualisiert von der febis Service GmbH,einem hessischen Unternehmen, das auf die Fördermittelberatung in den Bereichen energetische Sanierung und Renovierung von Gebäuden spezialisiert ist.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen