Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Startseite Presse Pressemitteilungen Im ersten Halbjahr 22,5 Prozent des Stromverbrauchs aus Erneuerbaren Energien erzeugt
Energiewende in Hessen

Im ersten Halbjahr 22,5 Prozent des Stromverbrauchs aus Erneuerbaren Energien erzeugt

Al-Wazir: „Hessen ist Energiewender-Land.“

fotolia_68510605_s_vencav_ausschnitt2.jpg

Windräder und Solaranlagen
© vencav - Fotolia.com

Die Energiewende in Hessen ist auch im ersten Halbjahr 2018 mit Rekordtempo vorangekommen. Der Anteil der in Hessen erzeugten Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch stieg bis Ende Juni auf 22,5 Prozent. Das ist ein Plus von 2,5 Prozentpunkten. „Wir sind damit unserem 25-Prozent-Ziel erneut einen deutlichen Schritt näher gekommen“, sagte Wirtschafts- und Energieminister am Mittwoch zur Veröffentlichung der Halbjahresbilanz. „Wenn es uns gelingt, in diesem Tempo weiterzumachen, dann können wir unser extrem ehrgeiziges Ziel wirklich erreichen.“

Die Schwarz-Grüne Regierungskoalition hatte sich im Koalitionsvertrag das Ziel gesetzt, den Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch in Hessen von damals 12,5 Prozent bis zum Ende der Legislaturperiode auf 25 Prozent zu verdoppeln. 

Anteil Erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch

„Noch nie war Hessen unabhängiger von gefährlichem Atom- und schmutzigem Kohlestrom“, so der Minister. Vor allem der Ausbau der Windkraft spielt dabei eine entscheidende Rollte. Im ersten Halbjahr 2018 wurden Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 167 MW neu in Betrieb genommen. Damit setzt sich der positive Trend der vergangenen vier Jahre fort. Bundesweit steht Hessen damit auf Platz 4 aller Bundesländer. Al-Wazir: „Das alles zeigt: Hessen kann Energiewende!“

Zubau Windenergie in Hessen

Auch die Stromerzeugung aus Windenergieanlagen steigt laut Schätzbilanz des Leipziger Instituts für Energie weiter an. Im Jahr 2017 produzierten Windenergieanlagen in Hessen 3.243 GWh Strom. Das waren fast 50 Prozent mehr als im Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2018 belief sich die Stromerzeugung laut Schätzbilanz auf 1.880 GWh.

Stromerzeugung der EEG-geförderten Anlagen1. Halbjahr 2018

Alleine die in den vergangenen viereinhalb Jahren installierten Windenergieanlagen erzeugen damit Strom für mehr als 640.000 Haushalte.

Ausbau Windenergie 2014 bis 1. Halbjahr 2018

„Besonders ermutigend dabei ist, dass die Energiewende nach wie vor von einer großen Mehrheit unterstützt wird“, so der Minister. Laut einer vor wenigen Tagen veröffentlichten KfW-Studie halten über 90 Prozent der Haushalte die Energiewende für wichtig oder sogar sehr wichtig.

Al-Wazir: „Vor allem aber zeigt die KfW-Studie: Hessen ist Energiewender-Land.“ 28 Prozent der hessischen Haushalte beteiligen sich an der Energiewende, sei es durch eine eigene Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher, ein Elektroauto oder die finanzielle Beteiligung an einer Erneuerbare Energien-Anlage. Bundesweit liegt Hessen laut der KfW-Studie damit gemeinsam mit Bayern auf Platz 2 aller Bundesländer.

Anteil der Erneuerbaren Energien in den verschiedenen Bundesländern.
Windkraftausbau in Hessen
Im ersten Halbjahr 2018 wurden 55 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 167 Megawatt in Betrieb genommen. Damit waren in Hessen Ende Juni 1.105 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 2.098 Megawatt in Beitrieb. Der Ausbau geht auch in der zweiten Jahreshälfte weiter. Insgesamt sind aktuell 72 Windenergieanlagen (215 MW) genehmigt, aber noch nicht in Betrieb. Darunter befinden sich auch Anlagen, deren Bescheide beklagt werden. Weitere 306 Anlagen (1.006 MW) befinden sich derzeit im Genehmigungsverfahren.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen