Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Hessisches Fachzentrum bundesweit vernetzt
Verkehrswende

Hessisches Fachzentrum bundesweit vernetzt

Thema: 
Straßenverkehr
23.06.2020Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Mehr Schub für klimafreundlichen Verkehr

fotolia_1169799_s.jpg

Nicht untergehen!
© flucas / Fotolia

Auf dem Weg zu einem klimafreundlichen Verkehr können Hessens Städte und Gemeinden jetzt noch besser unterstützt werden. Das vom Land eingerichtete Fachzentrum Nachhaltige Urbane Mobilität (FZ-NUM) fungiert künftig als hessische Anlaufstelle des Nationalen Kompetenznetzwerks für nachhaltige urbane Mobilität (NaKoMo). „Mobilität ist eine der Grundlagen unseres Wohlstands“, sagte Hessens Wirtschafts- und Verkehrsstaatssekretär Jens Deutschendorf bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag. „Wenn wir sie für die Zukunft sichern und verbessern wollen, müssen wir sie nachhaltig und klimafreundlich organisieren.“ 

Mittel aus Sofortprogramm

Das vor zwei Jahren gegründete FZ-NUM berät unter anderem hessische Kommunen, die Dieselfahrverbote abwenden wollen und dazu Mittel aus dem Sofortprogramm „Saubere Luft“ des Bundes beantragen. Bislang sind daraus 156 Mio. Euro nach Hessen geflossen. „Hessen hat die zweithöchste Summe aller Bundesländer erhalten“, sagte Deutschendorf. „Das zeigt, dass die Gründung des Fachzentrums die richtige Entscheidung war.“

Austausch von Wissen und Erfahrungen

Gleichzeitig dient das FZ-NUM dem Austausch von Wissen und Erfahrungen. „Nur mit Kooperation und Vernetzung wird die Verkehrswende gelingen“, sagte Deutschendorf. „Ich bin deshalb sehr froh, dass es seit einem Jahr das nationale Kompetenznetzwerk gibt, um das von allen deutschen Verkehrsministern unterzeichnete „Bündnis für moderne Mobilität“ umzusetzen. NaKoMo und FZ-NUM sind ideale Partner.“

Das NaKoMo veranstaltet Workshops, Fortbildungen und Konferenzen, um aktuelle Informationen über nachhaltige Verkehrslösungen zu vermitteln. Themen sind unter anderem innovative Mobilitätspläne, die Stärkung des Fuß- und Radverkehrs und des öffentlichen Verkehrs, Digitalisierung im Verkehr, E-Mobilität, nachhaltige Logistik und vernetztes Fahren.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen