Startseite Presse Pressemitteilungen Auswirkung des Corona-Virus: Betrieb Frankfurter Flughafen
Ausnahmesituation

Auswirkung des Corona-Virus: Betrieb Frankfurter Flughafen

Rund um die Uhr Ausnahmegenehmigung für verspätete Starts und Landungen

fotolia_5451715_m.jpg

Flugzeug im Landeanflug
© Jürgen Effner

„Der Frankfurter Flughafen muss und wird betriebsbereit bleiben. Er ist einer von wenigen Infektionsschutzflughäfen in Deutschland und muss daher besondere Kapazitäten zum Schutz der öffentlichen Gesundheit vorhalten“, sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag in Wiesbaden. Zu diesen Kapazitäten gehören zum Beispiel Räume für Untersuchungen, Erstversorgung oder die Lagerung von Materialien, die zur Versorgung gebraucht werden.  

Darüber hinaus wird die Luftaufsicht des hessischen Verkehrsministeriums für Flugbewegungen, die nach 23 oder 0 Uhr starten oder landen müssen, weil sich am Start- oder Zielflughafen durch Auswirkungen des Corona-Virus die Betriebsabläufe verzögern, Ausnahmen zulassen, wenn es sich um Starts und Landungen von Luftfahrzeugen handelt, die sich in medizinischen Hilfeleistungs- oder Katastropheneinsätzen befinden, sowie Evakuierungsflüge. Zudem sind Ausnahmen möglich, wenn die Flüge in einem besonderem öffentlichen Interesse stehen oder wenn es sich um besondere Härtefälle handelt. „Dies ist besonders in den nächsten Tagen wichtig, wenn Rückkehrerflüge mit Menschen erwartet werden, die ihren Urlaub im Ausland vorzeitig abbrechen mussten“, sagte Al-Wazir. „Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation. Daher ist es wichtig, den Flugbetrieb für die vom Corona-Virus betroffenen Starts und Landungen rund um die Uhr aufrecht zu erhalten.“

Corona-Krise: Informationen und Kontakt

Sie sind als Bürgerin, Bürger, Unternehmerin oder Unternehmer von der Corona-Krise betroffen?

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen