Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Nahmobilität

Ausbau des Rad- und Fußwegenetzes in Bad Orb

Thema: 
Schiene, ÖPNV, Nahmobilität
20.12.2018Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Mit 14.200 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Orb bei der Durchführung eines Nahmobilitäts-Checks. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir heute in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 23.800 Euro.

Fahrradweg

Fahrradweg in Hessen
© HMWEVL/ Corinna Spitzbarth

Der Nahmobilitäts-Check ist ein vom Land zertifiziertes Planungsverfahren zur Stärkung des Fuß- und Radverkehrs. Dafür setzen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, politische Vertreter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachverwaltungen in mehreren Workshops zusammen. Für die anschließende Aufarbeitung wird ein Planungsbüro beauftragt, das zum Schluss alle erarbeiteten Ergebnisse und Maßnahmen in einem Nahmobilitätsplan zusammenführt. 

Gesundheitstourismus soll umweltfreundlicheren Verkehr vorfinden

Als beliebtes Gesundheitstourismus-Ziel geht es Bad Orb darum, den Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten. Dazu wurde bereits 2017 ein Stadtleitbild mit Anforderungen und Maßnahmenvorschlägen für ein Mobilitätskonzept erstellt - diese sollen mit dem Nahmobilitäts-Check auf ihre Machbarkeit überprüft werden. 

Bei der Entwicklung neuer Ideen liegt ein Schwerpunkt auf dem Ausbau des innerstädtischen Rad- und Fußwegenetzes, hier soll vor allem die Haltestelle am zentralen Bahnhof besser angebunden werden. Außerdem geht es um die Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel, die Sicherheit der Schulwege und die Verbesserung des schulischen Mobilitätsmanagements.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen