Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Al-Wazir: „Wirtschaftsentwicklung kommt bei den Bürgern an“
Wirtschaft und Beschäftigung

Al-Wazir: „Wirtschaftsentwicklung kommt bei den Bürgern an“

Thema: 
Wirtschaft & Finanzplatz Frankfurt
29.03.2019Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

fotolia_114200851_standardlizens_s_c_everythingpossible_-_fotolia.com_.jpg

Auf einem Tisch liegen ein Computer und Unterlagen mit Diagrammen.
© everythingpossible - Fotolia.com

„Gute BIP-Zahlen sind vor allem dann ein Grund zur Freude, wenn sie auch bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen – und das ist in Hessen der Fall: Nicht nur das Bruttoinlandsprodukt ist 2018 schneller gestiegen als im Bundesdurchschnitt, sondern auch die Beschäftigung“, kommentierte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Freitag die hessischen Konjunkturdaten. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamts ist die Zahl der Erwerbstätigen im Jahresdurchschnitt um 1,4 Prozent auf den historischen Höchststand von 3,48 Mio. geklettert. Bundesweit legte sie um 1,3 Prozent zu.  

Für das hessische Bruttoinlandsprodukt (BIP) ermittelten die Statistiker ein Plus von 2,2 Prozent – der zweithöchste Wert aller Bundesländer und deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 1,4 Prozent. Dazu trugen sowohl Dienstleister als auch Industrie und Baugewerbe bei. Die Arbeitsproduktivität – das BIP pro Erwerbstätigem – stieg um 0,9 Prozent (Deutschland insgesamt: + 0,1 Prozent). „Hessen hat damit seine Stellung als Flächenland mit der höchsten Arbeitsproduktivität weiter gefestigt“, sagte Al-Wazir. „Das hilft auch, uns für schwierigere Phasen zu wappnen."

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen