Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Startseite Presse Pressemitteilungen Al-Wazir übergibt Förderbescheid für Kappus-Höfe in Offenbach
Sommertour 2019

Al-Wazir übergibt Förderbescheid für Kappus-Höfe in Offenbach

Neubau von 32 Sozialwohnungen: Auf dem ehemaligen Gelände der Seifenfabrik Kappus in der Offenbacher Innenstadt entsteht das Neubauprojekt Kappus-Höfe, dort werden nicht nur Eigentumswohnungen, sondern auch Sozialwohnungen entstehen.

17-07-17_off_geleitsstrafe_xl_ausschnitt.jpg

Al-Wazir übergibt Förderbescheid für Kappus-Höfe in Offenbach
© HMWEVW

 Mit günstigen Darlehen über 4,6 Millionen Euro ermöglicht das Land Hessen hier den Bau von 32 geförderten Wohnungen. Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir überreichte am Donnerstag den Förderbescheid an die Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach (GBO).

22.000 Wohnungen zu angemessenen Preisen

„Bis 2024 stellen wir 2,2 Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau bereit“, erklärte Al-Wazir. „Das entspricht 22.000 Wohnungen für 66.000 Menschen.“ Mit dem Ziel, dass Jede und Jeder eine Wohnung zu einem angemessenen Preis finden kann, habe die Landesregierung das umfassendste Maßnahmenpaket aufgelegt, das es in Hessen je gegeben habe.

Auf dem Baugrundstück in der Luisenstraße werden zwei zusammenhängende Gebäude mit Ein-, Zwei-, Drei- und Fünfzimmerwohnungen entstehen, die Wohnflächen werden zwischen rund 45 und 110 Quadratmeter betragen. „Alle 32 Wohnungen ergeben eine Gesamtwohnfläche von rund 2.200 Quadratmeter, die hier mit sozialer Wohnraumförderung neu geschaffen wird“, freute sich der Minister.

Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant

In die Wohnungen werden Bürgerinnen und Bürger mit geringen Einkommen einziehen, die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant. Die Anfangshöchstmiete wird mit 7,50 Euro/qm veranschlagt. Von den 32 Wohnungen sind 30 barrierefrei und zwei rollstuhlgerecht konzipiert.

„Seit meinem Amtsantritt als Oberbürgermeister ist es mir wichtig, für mehr bezahlbaren Wohnraum in Offenbach zu sorgen“, sagte Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke. „Damit das auch konkret wird, habe ich die Geschäftsführung der GBO beauftragt, den Bestand an öffentlich geförderten Wohnungen bei der GBO mindestens stabil zu halten oder besser noch auszubauen. An diesem Ziel messe ich die Geschäftsführung GBO. Die Aktivitäten der GBO im Rahmen der Kappus-Höfe sind dabei ein wichtiger Baustein. Deshalb ist heute ein guter Tag für alle, die in Offenbach eine bezahlbare Wohnung suchen.“

Planungssicherheit

„Wir sind dem Land Hessen dankbar, dass wir hier in Offenbach von seinem Förderprogramm profitieren“, erklärte Annette Schroeder-Rupp, Sprecherin der Geschäftsführung der GBO. „Das Darlehen für den Bau von 32 Wohnungen im Bauprojekt Kappus-Höfe ist für uns nicht nur wegen der Höhe der Förderung, sondern auch wegen der langen zinsfreien Laufzeit interessant. Das gibt uns Planungssicherheit für unser Ziel, pro Jahr 30 günstige Wohnungen in Offenbach zu bauen, und ermöglicht uns gleichzeitig eine hohe Tilgung. Damit können wir auch Menschen mit geringem Einkommen ein schönes Zuhause in guter Innenstadtlage zur Verfügung stellen.“

Schließen