Startseite Presse Pressemitteilungen 35 Mio. Euro an hessische Betriebe und Soloselbstständige ausgezahlt
Corona-Pandemie

35 Mio. Euro an hessische Betriebe und Soloselbstständige ausgezahlt

Überbrückungshilfe III und Neustarthilfe

adobestock_313428419.jpeg

Geldscheine
© Nico Bekasinski / Adobe Stock

Die Überbrückungshilfe III kann seit dem 10. Februar beantragt werden. Seitdem wurden insgesamt 21 Mio. Euro Abschlagszahlungen an hessische Unternehmen überwiesen, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch mitteilte. Auch die Beantragung der Neustarthilfe für Soloselbständige ist seit dem 16. Februar möglich. Insgesamt gingen 14 Mio. Euro an Soloselbstständige in Hessen. 

„Rund 1.500 Anträge hessischer Betriebe für die Überbrückungshilfe III und rund 2.800 Anträge hessischer Soloselbstständiger für die Neustarthilfe sind eingegangen“, sagte der Wirtschaftsminister. „Gerade für die Soloselbstständigen ist es wichtig, dass die Neustarthilfe nun unbürokratisch beantragt werden kann und das Geld zügig ausgezahlt wird“, so der Minister weiter.

Bis auf die über den Bund überwiesenen Abschlagszahlungen läuft die Abwicklung der Gelder über die Länder. In Hessen übernehmen dies die Kolleginnen und Kollegen im Regierungspräsidium Gießen, unterstützt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hessischen Steuerverwaltung. Mit den vollständigen Auszahlungen der geprüften Anträge der Überbrückungshilfe III über die Abschlagszahlungen hinaus wird ab Mitte März gerechnet.     

Übersicht Wirtschaftshilfen des Bundes in Hessen

Soforthilfe: 106.426 bewilligte Anträge - rund 951,4 Mio. Euro ausgezahlt (Programm beendet am 31.05. 2020)

Überbrückungshilfe I: 9.919 bewilligte Anträge sowie 232 bewilligte Änderungsanträge, rund 119 Mio. Euro ausgezahlt (Programm beendet am 9.10.2020)

Überbrückungshilfe II: 11.417bewilligte Anträge, rund 181 Mio. Euro ausgezahlt

Überbrückungshilfe III: Anträge können seit 10. Februar gestellt werden. Es liegen 1.533 Anträge vor und es wurden 21 Mio. Euro als Abschlagszahlungen bereits an Betriebe in Hessen ausgezahlt. Die reguläre Auszahlung über die Abschlagszahlungen hinaus soll laut Bund ab Mitte März starten.
Anträge auf Neustarthilfe für Soloselbstständige sind seit dem 16. Februar möglich. Bisher wurden 2.812 Anträge gestellt und rund 14 Mio. Euro ausgezahlt. 

Novemberhilfe:

  • mehr als 86 Prozent der Anträge sind vollständig bearbeitet und ausgezahlt.  
  • 71 Prozent der beantragten Summe wurden überwiesen (290 Mio. Euro) inklusive der Abschlagszahlungen und Direktzahlungen des Bundes
  • 6.717 Anträge von Soloselbstständigen, davon 6.238 abgeschlossen
  • 20.240 Anträge über prüfende Dritte, davon 17.384 abgeschlossen

Dezemberhilfe: 

  • 58 Prozent der Anträge wurden vollständig bearbeitet und ausgezahlt. 52 Prozent der beantragten Summe wurde überwiesen (191 Mio. Euro), inklusive der Abschlagszahlungen und Direktzahlungen des Bundes
  • 5.978 Anträge von Soloselbstständigen, davon 5.434 erledigt
  • 18.372 Anträge über prüfende Dritte, davon 8.780 erledigt 

Anträge zur Überbrückungshilfe laufen zentral über www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen