Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Statistik

Die Branche in Zahlen

hmuelv-agrarstrukturdaten

Statistische Grafik auf einer Tafel
© Stauke / Fotolia.com

Hessen ist als Reiseziel äußerst beliebt: mit rund 32,6 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016 sind zum siebten Mal in Folge die Vorjahresergebnisse übertroffen worden. Rund 10,8 Millionen Ankünfte und rund 25,3 Millionen Übernachtungen  entfallen auf Reisende aus Deutschland – das ist ein Plus von einem Prozent.

Gäste aus dem Ausland

Bei den Übernachtungen ausländischer Gäste wurden Zuwächse von 2,3 Prozent registriert, die Gesamtsumme der Übernachtungen aus dem Ausland ist damit auf fast 7,3 Millionen gestiegen. Die wichtigsten ausländischen Herkunftsländer sind

  • die USA
  • die Niederlande
  • China
  • Großbritannien und
  • die Arabischen Golfstaaten. 

Auf die kontinuierlich wachsenden Bedeutung Chinas für die Tourismuswirtschaft hat Hessen mit der Freischaltung der speziell auf die Bedürfnisse chinesischer Gäste zugeschnittenen Internetpräsentation www.daodeguo.com reagiert. Außerdem gibt es ein Magazin in chinesischer Sprache, das u.a. auf den Flügen der China Southern Airlines nach Frankfurt verteilt wird.

Wichtiger Wirtschaftszweig

Der Tourismus ist für Hessen ein Wirtschaftszweig mit stetigem Wachstumskurs, dem rund 200.000 Hessinnen und Hessen ihren Arbeitsplatz verdanken. Die Bruttoumsätze durch Übernachtungs- und Tagestourismus liegen bei etwa 12,6 Milliarden Euro im Jahr. Daraus resultieren Einkommen in Höhe von ca. 5,9 Milliarden Euro. Der Anteil des Tourismus am Volkseinkommen wird auf 3,6 Prozent geschätzt. Neben dieser ökonomischen Bedeutung ist der Tourismus außerdem ein wichtiger Imagefaktor für das Land.