Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Energiepolitik

Energie sparen und Klima schützen

Hessen setzt mit der Energiewende Kurs auf die Zukunft. Bis 2050 soll Hessen zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien versorgt werden und dabei dabei ein starkes Industrie- und Dienstleistungsland bleiben. Unser Ziel ist eine sichere, umweltschonende, bezahlbare und gesellschaftlich akzeptierte Energieversorgung. Auf dem Weg dahin wollen wir erreichen, dass Hessen bis zum Jahr 2020 ein Viertel seines Stromverbrauchs aus erneuerbaren Quellen deckt. Dafür hat das Wirtschafts- und Energieministerium verschiedene Maßnahmen und Projekte gestartet.

Die grundsätzliche Strategie ergibt sich aus den Beschlüssen des Hessischen Energiegipfels von 2011. Die wesentlichen Rahmenbedingungen werden jedoch durch bundesgesetzliche Regelungen, insbesondere durch das EEG, gesetzt.

Energie-Agenda 2015

Die Energie-Agenda ist das umfassendste Landesprogramm für Energieeffizienz, das es in Hessen je gegeben hat. Es richtet sich an Verbraucher, Unternehmen und Kommunen. 15 Millionen Euro stehen dafür zusätzlich bereit.

House of Energy

House of Energy (HoE) - die Denkfabrik, Kommunikations- und Transferplattform zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik: 
  • hilft beim Umsetzen der Energiewende
  • Mitglieder: öffentliche Versorger, Firmen, Forschungseinrichtungen, Ministerien 
  • Aufgaben: Forschung, Weiterbildung, Netzwerkpflege, Initiierung neuer Projekte, Vermittlung von Informationen und internationale Vermarktung

Monitoring eingerichtet

Erstmals hat Hessen einen umfassenden Überblick über den Stand und die Effekte der Energiewende in Hessen zusammengestellt, den Energie-Monitoring-Bericht:

  • Wie weit ist der Ausbau der erneuerbaren Energien? 
  • Wie haben sich Energieeffizienz, Netzausbau und Treibhausgasemissionen entwickelt?
  • Welchen Effekt hat die Energiewende auf Kosten, Preise und Beschäftigung? 
  • Wo muss nachgesteuert werden?