Digitalisierung

Federführung im Themenfeld Mobilität und Reisen

Lesedauer:1 Minute:

Die 575 zu digitalisierenden Verwaltungsleistungen wurden nach Lebens- und Geschäftslagen unterteilt und diese wiederum 14 Themenfeldern, wie z.B. Arbeit und Ruhestand oder Gesundheit, zugeordnet.

Hessen hat gemeinsam mit Baden-Württemberg die Federführung für das Themenfeld Mobilität und Reisen übernommen. Zusammen mit dem fachlich zuständigen Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und zahlreichen Projektbeteiligten werden die einzelnen Umsetzungsprojekte bearbeitet.

Das Hessische Verkehrsministerium ist unter anderem für die Digitalisierung von Leistungen im Fahrerlaubniswesen, wie dem Führerscheinantrag oder dem Führerschein-Umtausch, zuständig. Weitere Umsetzungsprojekte in hessischer Federführung sind Leistungen in den Bereichen Fahrtenschreiber, Luftfahrt und Personenbeförderungsgenehmigung.

Seit der Kick-off-Veranstaltung zum Themenfeld Mobilität und Reisen Anfang 2019 mit Vertreterinnen und Vertreter der beiden federführenden Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg sowie des Bundes hat sich viel getan.

So können Bürgerinnen und Bürger bereits seit Mitte September 2020 in der Pilotkommune Main-Kinzig-Kreis und seit Mitte Januar 2021 im Rheingau-Taunus-Kreis den Führerschein online beantragen. Im Laufe des Jahres 2021 steht der digitale Führerscheinantrag auch weiteren hessischen Kommunen sowie Kommunen anderer Bundesländer zur Verfügung.